RMI: Rhein-Main-Institut e.V. (RMI)
Wie gut sind Studien, die den Nutzen von Flughafenerweiterungen behaupten?
Information des Rhein-Main-Instituts
<2005-11-30>

Die niederländischen Autoren B.H. Boon und R.C.N. Wit untersuchen in einer Studie typische Fehler in Gutachten zur Begründung von positiven Effekten von Flughafenerweiterungen. Dabei beschreiben sie unter anderem auch solche Fehler, welche in den Gutachten, die Fraport in das Raumordnungsverfahren zum Ausbau des Flughafens Frankfurt einbringt, zu finden sind.
Einige, dem Rhein-Main-Institut wichtig erscheinende Aspekte lauten:

  • Es werden keine vollständigen Kosten-Nutzen-Analysen vorgelegt, sondern nur willkürliche Ausschnitte, die negative Aspekte außen vor lassen und insgesamt ein zu positives Bild zeichnen.
  • Einige Gutachten beschreiben Arbeitsplatzwirkungen mittels direkter, indirekter, induzierter und katalytischer Effekte. Dadurch kommt es zu einer Mehrfachzählung von Arbeit. Würde man alle Branchen mit dieser Methode beschreiben, würden sich viel mehr Arbeitsplätze ergeben als die Wirtschaft überhaupt verfügt. Da jeder Leser der Gutachten intuitiv die darin berechneten Arbeitsplatzeffekte mit der Gesamtzahl der in seiner Region tatsächlich verfügbaren Arbeitsplätze vergleicht, kommt es zu einer Verzerrung.
  • Wenn Flughäfen nicht ausgebaut werden, eröffnen sich den Regionen alternative Chancen und Szenarien. Diese werden regelmäßig vernachlässigt. Sie müssten aber genauer kalkuliert werden, denn nur der marginale Beitrag (also die Differenz aus unterschiedlichen möglichen Entwicklunngen) des Flughafens relativ zum besten Alternativszenario ist entscheidungsrelevant. "It is not the total contribution of aviation to the economy that matters, as is often suggested, but the marginal impact on society of airport expansion."
  • Menschen, die nach einer Flughafenerweiterung auf dem Flughafen, im flughafenaffinen Umfeld oder bei den indirekt Beschäftigten arbeiten, wären ohne die Flughafenerweiterung nicht arbeitslos. Viele würden in anderen Bereichen beschäftigt werden, was in vielen Studien unterschlagen wird. Nur der Nettoeffekt der Beschäftigung zählt. Empirisch zeigt sich, dass Flughafeninvestitionen keinen positiven Nettoeffekt auf den Arbeitsmarkt ausüben.
  • Der Nutzen von Flughafenerweiterungen für Regionen ist nicht identisch mit dem Nutzen aus gesamtwirtschaftlicher Sicht. Da Unternehmen, die sich am Flughafen oder in der Nähe ansiedeln, oft von anderswo kommen und nur ihren Standort verlagern, sind Flughafenerweiterungen aus gesamtwirtschaftlicher Sicht nicht unbedingt ein Vorteil. Flughafenerweiterungen aus rein regionalwirtschaftlichen Interessen können den gesamtwirtschaftlichen Interessen zuwiderlaufen.

Quelle und weitere Informationen: Boon, B.H., Wit, R.C.N.; The Contribution of Aviation to the Economy, CE-Institut, Delft, Oktober 2005; siehe auch www.ce.nl .

Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.