RMI: Rhein-Main-Institut e.V. (RMI)
Workshop Lärmminderungsplan
Praxisnahe Ausarbeitungen zur Lärmminderungsplanung in Gemeinden
Von: @RMI <2000-11-01>

Die Lärmbelastung ist in den Augen der Bevölkerung eines der drängendsten Umweltprobleme. Dies zeigt sich bei Umfragen immer wieder. Der Gesetzgeber hat daher für alle Problemgebiete die Erstelllung eines Lärmminderungsplanes zwingend vorgeschrieben. Das erste RMI-Symposium am 13. September hat gezeigt, daß es für die Gemeinden im Interesse der dort lebenden Bürger durchaus lohnend ist, auf dieses Instrument zurückzugreifen. Zugleich wurde aber auch deutlich, daß die Aufstellung eines wirkungsvollen Lärmminderungsplanes eine anspruchsvolle Aufgabe ist, die für viele Gemeinden eine echte Herausforderung bedeutet.

Eine aktive Unterstützung von Seiten der Bürgerschaft kann dazu beitragen, diese Herausforderung zu bewältigen. Der Praxis-Workshop will in einem begrenzten Teilnehmerkreis einen Erfahrungsaustausch ermöglichen.

Welche Themen werden (u.a.) angesprochen?

  • Was kann meine Gemeinde bei schmalen Ressourcen tun?
  • Wo stecken die wichtigsten Probleme und wie löst man sie?
  • Wie kann ich Gemeindevertreter und Verwaltung motivieren?
  • Gibt es Folgekosten, die auf Gemeinden zukommen, wenn sie Lärmminderungspläne aufstellen? Wie kann reagiert werden?
  • Was sind die Ergebnisse einer Umfrage bei 500 Gemeinden im Bundesgebiet zur Lärmminderungsplanung?
  • Welcher "Sprengstoff" steckt in den verschiedenen Abwehrmaßnahmen gegen Lärm?
  • Wann kommen die neuen Vorschriften der EU zur Lärmminderung und welche Konsequenzen haben sie für meine Gemeinde?

Zu dieser Veranstaltung stehen folgende Dokumente auf diesen Internetseiten für Sie bereit:

div.cList *.list { margin:3ex 0px 3ex 0px; }
Themen hierzuAssciated topics:

Lärmminderungspläne Öffentliche Veranstaltungen des Rhein-Main-Instituts

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Faltblatt: Der Lärmminderungsplan
Eine konkrete Basis für die Zukunftsvision der Kommune
<2001-03-20>
   Mehr»
Leistungsbild und Qualitätssicherung von Lärmminderungsplänen
Unterlagen zum Vortrag von Bauingeneurin Meinecke auf dem 1. Fach-Symposium des RMI
<2000-10-30>
   Mehr»
Faltblatt zum Lärmminderungsplan
Zusammenfassung der Ergebnisse des RMI-Workshops vom 2000-11-29
Von: @RMI <2001-02-15>
   Mehr»
Kurzbericht zum 1. Fach-Symposium zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
Überblick über die Tagung "Der Lärmminderungsplan als Instrument einer nachhaltigen Gebietsentwicklung"
<2000-09-15>
   Mehr»
Lärmminderungsplanung: Zur Vorgehensweise bei der Maßnahmenkonzeption
Praxisorientierter Leitfaden zur Erstellung eines Lärmminderungsplanes
<2001-02-05>
   Mehr»
Maßnahmen der Fluglärmminderung, Material und Gebühren
Unterlagen zum Vortrag von Herrn Thomas Myck, gehalten beim 1. Fach-Symposium zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
<2000-09-15>
   Mehr»
Der Lärmminderungsplan als Instrument einer nachhaltigen Gebietsentwicklung
1. Fach-Symposium zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
<2000-08-16>
   Mehr»
Lärmminderungsplan nach dem Bundesimmissionsschutz-Gesetz
Erläuternde Hinweise von Prof. Dr. Martin Führ
<2000-09-20>
   Mehr»
Tagesordnung für das 1. Fach-Symposium des Rhein-Main-Instituts zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
"Der Lärmminderungsplan als Instrument einer nachhaltigen Gebietsentwicklung"
<2000-09-13>
   Mehr»
Anmeldung zum Workshop Lärmminderungsplan
Bitte Anmeldeschluss zum 22.Nov. beachten !
<2000-11-07>
   Mehr»
Tagesordnung zum Workshop Lärmminderungsplan
Details und geplanter Ablauf der Veranstaltung
Von: @RMI <2000-11-13>
   Mehr»
Die Leistungsfähigkeit von Verbundkonzepten
2. Fach-Symposium zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
<2000-09-20>
Untersucht werden sollen Verbund-Konzepte in der Flughafenplanung. Angesprochen ist damit die Frage nach Alternativen zu einem Ausbau des Flughafens in Frankfurt. Diese Frage war auch Gegenstand im sog. "Mediationsverfahren".   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.