RMI: Rhein-Main-Institut e.V. (RMI)
Workshop "Perspektiven von Arbeit und Region"
am Beispiel der Diskussion um den Ausbau des Rhein-Main-Flughafens
Von: @Rhein-Main-Institut <2003-05-09>

Transferworkshop im Rahmen des Forschungsprojektes "Evaluierung Regionalwirtschaftlicher Wirkungsanalysen", in dem am Beispiel des Ausbaus des Frankfurter Flughafens Evaluationskriterien für regionale Großprojekte untersucht und entwickelt werden. Das Projekt wird von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert.

Die Frage, ob und in welcher Weise ein Ausbau des Rhein-Main-Flughafens erfolgen soll, wird seit einigen Jahren intensiv diskutiert. Mit Blick auf die Wirtschaftsstruktur der Region haben dabei die Argumente eine herausragende Bedeutung, die die erwarteten Arbeitsplatzeffekte des Ausbauvorhabens mit Zahlen belegen und so ein hohes Maß an Objektivität und wissenschaftlicher Beweiskraft suggerieren. Demgegenüber bleiben die qualitativen Aspekte regionaler Arbeits- und Wirtschaftsentwicklung und die in diesem Kontext zu erwartenden mittel- und langfristigen Folgen derartiger regionaler Großinvestitionen weitgehend ausgeblendet. Dabei kann gerade für die dynamische Rhein-Main-Region konstatiert werden, dass die Qualität der Arbeits- und Lebensbedingungen als Wertschöpfungsfaktoren wissensintensiver Industrie- und Dienstleistungsbranchen zunehmend in den Vordergrund treten. Die Qualität und Attraktivität des Lebensumfeldes, Wohnqualität, das kulturelle Umfeld, die Qualität von Infrastrukturen u.a. werden zu entscheidenden Rahmenbedingungen flexibilisierter Arbeit und hoher Innovationsdynamik und müssen in den Entscheidungsprozessen mehr Beachtung finden.

Und eine weitergehende Konzeption einer nachhaltigen Regionalentwicklung steht gar nicht auf der Tagesordnung. Um die Gesamtheit der sozialen, ökonomischen und ökologischen Ziele, die gerade bei Großprojekten wie dem Ausbau des Rhein-Main-Flughafens zu Grunde zu legen sind, im Blick behalten und berücksichtigen zu können, wäre ein schlüssiges Leitbild nachhaltiger Entwicklung für ein wirkungsvolles Handeln auch im regionalen Raum notwendig.

Das Ziel des Workshops ist es, diese strukturellen Blindstellen in der Diskussion um die Folgen regionaler Großinvestitionen aufzudecken. Nachhaltigkeit als Kriterium der Regionalentwicklung, die Qualität von Arbeits- und Lebensbedingungen sowie die besondere Situation und Sichtweise von Frauen stehen dabei im Zentrum unserer Diskussion und werden als Herausforderung an Gewerkschaften als wichtige Akteure regionaler Strukturpolitik reflektiert.

Programm

16:30  Eröffnung
Dipl. Volkswirtin Andrea Baukrowitz, Kooperationsstelle Wissenschaft und Arbeitswelt
Prof. Dr. Martin Führ, FH Darmstadt, Rhein-Main-Institut e.V. (RMI) Darmstadt
16:45  Arbeiten und Leben in der Region – Regionale Strukturpolitik als Herausforderung für die Gewerkschaften
Dipl. Pol. Jürgen Planert, Vorsitzender der DGB-Region Starkenburg
17:05  Bausteine einer nachhaltigen Regionalentwicklung
Prof. Dr. Harald Spehl, Universtität Trier, TAURUS-Gesellschaft für Umwelt-, Regional- und Wirtschaftsentwicklung mbH
17:45  Pause
18:00  Neue Qualität der Arbeit – Entwicklungskriterium für Regionen
Dipl. Soz. Oleg Cernavin, BC-Forschungs- und Beratungsgesellschaft mbH
18:40  Zukunftsfähigkeit von Regionen – nur mit uns!
Ein Plädoyer für eine geschlechtergerechte Regionalentwicklung

Dipl. Soz. Gabriele Herbert, Frauenforschungszentrum Darmstadt ffz
19:00  Abschlussdiskussion

ca. 19:30 Ende des Workshops

Bitte melden Sie sich möglichst bis zum 12. Mai an.

Weitere Informationen - einschließlich Anmeldeformular und Anfahrtskizze - finden sie im => Flyer zur Veranstaltung.

Themen hierzuAssciated topics:

Öffentliche Veranstaltungen des Rhein-Main-Instituts wissenschaftliche Studien Gesundheitliche Lebensqualität Wiss. Veranst., Symposium, Tagung

Das könnte Sie auch interessierenFurther readings:
Die methodischen Mängel des Mediationsverfahrens
Ein Systematisierungs- und Bewertungsversuch
Von: @(Friedrich Thießen) <2001-01-23>
   Mehr»
Hubkonzepte im Luftverkehr
4. RMI-Fachsymposium
Von: @Rhein-Main-Institut RMI <2001-11-17>
   Mehr»
Die Leistungsfähigkeit von Verbundkonzepten
2. Fach-Symposium zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
<2000-09-20>
Untersucht werden sollen Verbund-Konzepte in der Flughafenplanung. Angesprochen ist damit die Frage nach Alternativen zu einem Ausbau des Flughafens in Frankfurt. Diese Frage war auch Gegenstand im sog. "Mediationsverfahren".   Mehr»
Faltblatt zum ERW-Projekt
Von: @RMI <2002-09-18>
   Mehr»
Evaluierung Regionalwirtschaftlicher Wirkungsanalysen
Projektvorstellung der vergleichenden Evaluierung regionalwirtschaftlicher Wirkungsanalysen in den Studien zur Erweiterung des Rhein-Main-Flughafens
Von: @Rhein-Main-Institut <2002-10-01>
   Mehr»
Die Arbeitsmarktsituation in der Rhein-Main-Region
Unterlagen zum Vortrag von Hans-Peter Griesheimer auf dem 2. Fach-Symposium des RMI
<2000-10-17>
   Mehr»
Der Lärmminderungsplan als Instrument einer nachhaltigen Gebietsentwicklung
1. Fach-Symposium zum Ausbau des Frankfurter Flughafens
<2000-08-16>
   Mehr»
RMI-Flyer: "DEPRESSION und Lärm"
Zusammenhang anhand neuer Studien
Von: @Rhein-Main-Institut e.V. <2017-07-05>
Mit einem Flyer weist das Rhein-Main-Institut auf den Zusammenhang von Depression und Lärm hin.    Mehr»
RMI-Veranstaltung "Neue Ergebnisse der Lärmwirkungsforschung":
Neue Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen Lärmbelastung und Bluthochdruck
Vortrag von PD Dr.-Ing. Christian Maschke, Berlin
Von: @RMI <2003-08-13>
   Mehr»
RMI-Veranstaltung "Neue Ergebnisse der Lärmwirkungsforschung":
Zusammenhang zwischen Lärmbelastung und vermehrtem Auftreten eines Herzinfarktes: bisherige Ergebnisse und Ergebnis einer neuen Studie
Vortrag Dr.-Ing. Wolfgang Babisch, Umweltbundesamt, Berlin
Von: @RMI <2003-08-13>
   Mehr»
RMI-Veranstaltung "Neue Ergebnisse der Lärmwirkungsforschung":
Haben die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse juristische Konsequenzen ?
Von: @RMI <2003-08-13>
   Mehr»
WHO definition of Health
<2002-01-01>
Bereits im Jahre 1948 hat die Weltgesundheitsorganisation definiert, was sie unter Gesundheit versteht.   Mehr»
Entschädigung für hochgradig Fluglärmbetroffene
Stellungnahme des Rhein-Main-Instituts zum Regionalfondsgesetz
Von: @Friedrich Thießen, RMI <2012-10-01>
   Mehr»
Lärm und Gesundheit
Neue Studien zwingen den Gesetzgeber zum Handeln
<2005-06-23>
   Mehr»
Öffentliche Veranstaltungen des Rhein-Main-Instituts
sowie vom RMI unterstützte Fach-Symposien, Workshops, usw.
<2000-09-14>
   Mehr»
RMI-Wissenschaftsforum "Novelle des Fluglärmschutzgesetzes": Pressemitteilung
<2016-07-14>
Mit den Ergebnissen der heutigen, international renommierten Expertenrunde setzen die Veranstalter Rhein-Main-Institut, Zukunft Rhein-Main und stop-fluglaerm.de bedeutende Impulse für eine verbesserte Gesundheits-Prävention durch mehr Schutz vor Fluglärm.   Mehr»
Frankfurt Airport City - Chance oder Risiko für die Rhein-Main Region?
Gemeinsame Fachtagung von RMI, KAG und SRL am 22.4.2008
Von: @RMI - KAG - SRL <2008-04-22>
Was bedeutet das Projekt "Frankfurt Airport City" für die Region? Eine gemeinsame Fachtagung von RMI, KAG und SLR am 22.4.2008 nahm Chancen und Risiken der Entwicklung in den Blick.    Mehr»
Kerosinbesteuerung - Stand 2002
Wettbewerbsverzerrungen durch die Steuerbefreiung von Kerosin - Vor- und Nachteile unterschiedlicher Ausgestaltungen einer Kerosinsteuer
Von: @Rhein-Main-Institut <2002-04-02>
   Mehr»
Die Bildrechte werden in der Online-Version angegeben.For copyright notice look at the online version.

Bildrechte zu den in diese Datei eingebundenen Bild-Dateien:

Hinweise:
1. Die Bilder sind in der Reihenfolge ihres ersten Auftretens (im Quelltext dieser Seite) angeordnet.
2. Beim Anklicken eines der nachfolgenden Bezeichnungen, wird das zugehörige Bild angezeigt.
3, Die Bildrechte-Liste wird normalerweise nicht mitgedruckt,
4. Bildname und Rechteinhaber sind jeweils im Dateinamen des Bildes enthalten.